direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Jahreskonzepte 2017

Werkstoffe für Additive Fertigungsverfahren

Im Rahmen des Jahreskonzepts wird die Key Application Area „Materials, Design and Manufacturing“ verstärkt und eine Schwerpunktbildung in der Forschung und in der Lehre auf dem Gebiet „Additive Fertigungsverfahren“ unterstützt. Dies wird in erster Linie durch folgende Maßnahmen realisiert:

1. Erhöhung der Sichtbarkeit: Organisation und Durchführung von Fokusveranstaltungen, unter anderem Young Ceramists Additive Manufacturing-Forum und Workshop „Faserverstärkte Verbundwerkstoffe für die Additive Fertigung“

2. Machbarkeitsstudie über das 3D-Druckverfahren zur Erstellung von komplexen Strukturen und Prototypen auf dem Mars aus den dort vorhandeneren Ressourcen

3. Einrichtung einer Junior-Professur zum Thema „Additive Fertigungsverfahren mit Fokus Materialentwicklung“

4. Einrichtung einer Vertiefung „Werkstoffe für Additive Manufacturing“ im Master-Studiengang „Werkstoffwissenschaften“ und darüber hinaus eines internationalen Masterstudienganges „Additive Manufacturing“ an der TU Berlin.

Projektbeteiligte: Prof. Dr. Aleksander Gurlo mit dem Institut für Werkstoffwissenschaften und -technologien der Fakultät III und der Fachschaft der Werkstoffwissenschaften

Young Ceramists Additive Manufacturing-Forum (yCAM) im März 2017 an der TU Berlin (http://www.ycam.dkg.de)
Lupe
Forschungsbeispiele aus dem Gebiet "Werkstoffe für Additive Fertigungsverfahren"
Lupe

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Kontakt

Prof. Dr. Aleksander Gurlo
+49 (0)30 314 23425

Webseite