direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Jahreskonzepte 2017

Lab for Digital Sustainability Engineering/Labor für die digitale Entstehung nachhaltiger Produkte

Nutzung digitaler Methoden zur Entwicklung nachhaltiger Mobilitätsprodukte
Lupe

Forschung zum Thema nachhaltiger Mobilität zielt auf die Entwicklung von Technologien und Methoden ab, welche dazu beitragen können, Verkehrssysteme ressourcenschonend, ökonomisch rentabel und sozial verträglich zu gestalten. Im Rahmen des Sonderforschungsbereiches 1026 wurde dieses Thema im Rahmen der Entwicklung neuartiger Mobilitätslösungen bereits intensiv adressiert. Um die in fünf Jahren Grundlagenforschung erreichten Ergebnisse langfristig zu sichern, weiterzuentwickeln und an ein breites Publikum heranzutragen, soll ein „Lab for Digital Sustainability Engineering (LDSE)“ aufgebaut werden. Diese Laborumgebung stellt einzelne Inhalte von ausgewählten, am SFB 1026 beteiligten Projekten in ihrem Kontext dar und bietet so die Grundlage für weitere Erforschung und Vermittlung des Themas Nachhaltigkeit mit einem speziellen Fokus auf Mobilität.

Um einen thematischen Schwerpunkt zu setzen, soll hierbei die Produktentstehung, „von der ersten Idee bis zum virtuellen Prototypen“, im Mittelpunkt stehen. Bisher erreichte Ergebnisse in diesem Kontext sind, unter anderem, neuartige Methoden zur Entscheidungsunterstützung für Entwicklungsingenieurinnen und -ingenieure (z.B. zur Auswahl von Materialien für Fahrräder) sowie Instrumente zur Bewertung von Nachhaltigkeit. Schnittstellen zu innovativen Fertigungs- und Montagetechnologien und Lösungen zur Optimierung des Managements von Unternehmensprozessen sollen ebenfalls aufgezeigt werden. Weiterhin soll ein zusätzlicher Demonstrator geschaffen werden, der die weitestgehend digitalen Ergebnisse um eine erlebbare physische Komponente ergänzt.

Auf Basis der entwickelten Laborumgebung soll ein Konzept für ein Qualifizierungs- bzw. Zertifizierungsangebot für Industriekunden und für die universitäre Lehre entwickelt werden, wodurch das abstrakte Thema Nachhaltigkeit in der Produktentwicklung am Beispiel Mobilität praktisch anwendbar werden soll. Als durchgängiges Beispiel wird hierbei der im SFB 1026 entwickelte „Smart Urban Wheeler (SUW)“ aufgegriffen. Der SUW ist ein dreirädriges Elektrofahrrad mit dem Ziel, Kleinwagen im urbanen Stadtverkehr weitestgehend zu ersetzen.

Projektbeteiligte: Prof. Dr.-Ing. Rainer Stark, Tom Buchert, M.Sc. (Institut für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb IWF)

Smart Urban Wheeler
Lupe

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Kontakt

Tom Buchert, M.Sc.
+49 (0)30 39006 358

Webseite