direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Programme: BMBF-Richtlinie zum Förderprogramm "Internationale Zusammenarbeit in Wissenschaft und Forschung - Union für das Mittelmeer"

Freitag, 27. April 2012

"Insgesamt umfasst die UfM alle 27 Mitgliedstaaten der Europäischen Union sowie 16 Länder des Westlichen Balkans, Nordafrikas, des Nahen Ostens einschließlich der Türkei, wobei Maßnahmen derzeit in den folgenden sechs Schwerpunktbereichen umgesetzt werden:

  • Säuberung des Mittelmeers,
  • Einrichtung von transnationalen Schifffahrtsstraßen und Autobahnen,
  • Initiativen zum Schutz vor natürlichen und von Menschen verursachten Katastrophen,
  • Entwicklung eines Solarenergieplans für den Mittelmeerraum,
  • Bildung und Forschung sowie Unterstützung der Europa-Mittelmeer-Universität in Slowenien,
  • Wirtschaftsförderungsinitiative für den Mittelmeerraum unter besonderer Berücksichtigung von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) einschließlich Kleinstunternehmen.

Die UfM bildet den geeigneten Rahmen, um deutsche Wissenschafts- und For-schungskompetenz in die Lösung spezifischer euro-mediterraner Herausforderungen einzubringen. Darüber hinaus ist die UfM die adäquate Plattform, um euro-mediterrane Forschungs- und Wissenschaftskompetenz für deutsche Akteure weiter zu erschließen."
...

"Gegenstand der Förderung
2a: BMBF-Fachprogramme:
Mit dem BMBF-Programm "Internationale Zusammenarbeit in Wissenschaft und Forschung - Union für das Mittelmeer" soll die Vorbereitung von Projekten vor-wiegend der angewandten Forschung und Entwicklung im Rahmen der aktuellen Förderprogramme des BMBF (http://www.bmbf.de/index.php) gefördert werden. Voraussetzung ist, dass Partner aus den UfM-Ländern Nordafrikas und des Nahen Ostens einschließlich der Türkei in das Projekt eingebunden werden. Dies muss für jede Ausschreibung gesondert geprüft werden. Die Ausschreibungsinhalte zu den verschiedenen Themen finden sich unter:

...

"Zuwendungsempfänger
Antragsberechtigt sind deutsche Forschungseinrichtungen, Hochschulen, und Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft (insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU)) in Kooperation mit Partnereinrichtungen aus den UfM-Ländern Nordafrikas und des Nahen Ostens (Algerien, Ägypten, Israel, Jordanien, Libanon, Mauretanien, Marokko, die Palästinensischen Gebiete, Syrien, Tunesien und die Türkei). Anträge mit Beteiligung von KMU werden bevorzugt gefördert."
...

"Generell müssen zusätzlich zu dem Antragsteller aus Deutschland mindestens zwei Einrichtungen aus zwei unterschiedlichen Partnerländern der nachfolgenden UfM-Länder beteiligt sein: Algerien, Ägypten, Jordanien, Libanon, Mauretanien, Marokko, die Palästinensischen Gebiete, Syrien, Tunesien, Türkei. Die zusätzliche Beteiligung von Einrichtungen aus Israel wird gleichermaßen gefördert."
...

Einreichungsfrist
: Ausschreibung ist bis Ende 2013 offen

Hier finden Sie die vollständige Ausschreibung.

(Quelle: BMBF Bekanntmachungen)

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe