direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Programme: BMBF-Förderung von Nachwuchsgruppen im Rahmen des Konzepts „Bioökonomie als gesellschaftlicher Wandel“

Dienstag, 12. September 2017

...
"Gegenstand der Förderung
Gefördert werden Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationsvorhaben (FuEuI-Vorhaben) von Nachwuchsgruppen aus den Sozial-, Politik- und Wirtschaftswissenschaften, aber auch der Kultur- und Geisteswissenschaften an Hochschulen oder außerhochschulischen Forschungs- und Wissenschaftseinrichtungen. [...]

Es werden am­bitionierte Vorhaben erwartet, von denen Impulse sowohl für die Forschung und die Ausgestaltung einer Bioökonomie als auch für die weitere wissenschaftliche Karriere der Nachwuchsgruppenmitglieder ausgehen [...]

Die nachfolgend genannten Forschungsthemen sind nicht abschließend, sondern sollen nur den Horizont für relevante Fragestellungen aufzeigen:

  • Bedingungen und Konsequenzen verschiedener Transformationspfade von einer erdöl- zu einer biobasierten Wirtschaftsform,
  • wirtschaftliche Tragfähigkeit, ökologische Bilanz und nachhaltige Gestaltung bioökonomischer Wertschöpfungs­ketten,
  • Wandel soziotechnischer Systeme und Innovationsmanagement,
  • Zielkonflikte zwischen dem Erhalt von Ökosystemen und deren Leistungen, Ernährungssicherung und der Bio­massenutzung für energetische oder stoffliche Zwecke,
  • Dynamiken und Konkurrenzen der Landnutzung einschließlich indirekter Landumnutzungseffekte,
  • Kreislaufmodelle und Ansätze für eine biobasierte Kreislaufwirtschaft,
  • Verteilungseffekte und weitere sozioökonomische Implikationen von Transformationsprozessen,
  • Regulierungs- und Steuerungsansätze in politischer und rechtlicher Hinsicht, etwa im Kontext von Klimaschutz- und Handelsverträgen oder Umweltregimen,
  • legitimatorische und normative Fragen, die sich aus der Nutzung biologischer Ressourcen ergeben,
  • regionale Bioökonomie-Modelle und -Anpassungsstrategien,
  • Bioökonomie in internationalen Beziehungen, transnationale Zusammenhänge und entwicklungspolitische Implikationen,
  • kulturelle und symbolische Aspekte einer Transformation, auch in historischer Perspektive,
  • Bioökonomie im Zusammenhang mit Lebensstilen, Konsumerwartungen und Wertewandel.

[...]

Zuwendungsempfänger
Antragsberechtigt sind Hochschulen und außerhochschulische Forschungs- und Wissenschaftseinrichtungen, die ihren Sitz in Deutschland haben. [...]

Förmliche Förderanträge sind von der Leiterin bzw. dem Leiter einer Nachwuchsgruppe vorzubereiten und durch die jeweilige Hochschule oder Forschungseinrichtung, an der die Nachwuchsgruppe etabliert werden soll, zu stellen. [...]

Voraussetzung für eine Zuwendung ist, dass die aufnehmende Einrichtung die zur Durchführung des Projekts erforderlichen Arbeitsmöglichkeiten zur Verfügung stellt, die Leiterin bzw. den Leiter der Nachwuchsgruppe in allen Belangen unterstützt und sicherstellt, dass die wissenschaftliche Tätigkeit der Gruppe eigenständig stattfinden kann."
...

Einreichungsfrist: 17.01.2018 (erste Stufe)

Hier finden Sie die vollständige Ausschreibung.

(Quelle: BMBF Bekanntmachungen)

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe