direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Meldungen: Modifikation des Emmy Noether- und des Heisenberg-Programms

Freitag, 14. Juli 2017

...
"Wesentliche Beschlüsse zur Modifikation des Emmy Noether-Programms

Im Interesse der Vereinbarkeit von wissenschaftlicher Karriere und Familie entfällt der Regelnachweis eines zwölfmonatigen Auslandsaufenthaltes als Nachweis für internationale Forschungserfahrung. Die internationale Forschungserfahrung selbst bleibt eine Antragsvoraussetzung, die von den Antragstellenden individuell dargelegt und im Begutachtungsprozess fachspezifisch geprüft wird.

  • Die reguläre Förderdauer wird um ein Jahr verlängert und wird zukünftig sechs Jahre betragen (3+3).
  • Der Kreis der Antragsberechtigten wird auf W2-Professorinnen und -Professoren erweitert, soweit sie sich in ihrer Qualifizierungsphase befinden. Das heißt, dass es sich um befristete Stellen handelt und die Personen sich in einer frühen Phase ihrer wissenschaftlichen Karriere befinden.
  • [...]
  • Es kann ein zweckgebundener Familienzuschlag von bis zu 6000 Euro pro Jahr für die Betreuung von Kindern und pflegebedürftigen Angehörigen bei Kongress- und Forschungsreisen beantragt und bewilligt werden, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu erleichtern (das entsprechend ergänzte Antragsmerkblatt sowie das Formular für die ELAN-Antragstellung stehen ab dem 1.10.2017 zur Verfügung).

[...]

Wesentliche Beschlüsse zur Modifikation des Heisenberg-Programms

Das Heisenberg-Programm ermöglicht zukünftig wahlweise die Förderung mittels eines Heisenberg-Stipendiums, einer Heisenberg-Stelle, einer Heisenberg-Rotationsstelle oder einer Heisenberg-Professur. Eine direkte Beantragung einer dieser vier Programmvarianten erfolgt zukünftig nicht mehr. Vielmehr zielt der Antrag auf eine „Förderung im Heisenberg-Programm“.

Nach einer Bewilligung kann zwischen den vier wissenschaftlich gleichwertigen Varianten gewählt werden, auch ein (mehrmaliger) Wechsel in der Laufzeit ist möglich.

  • Ein Heisenberg-Stipendium kann im In- oder Ausland in Anspruch genommen werden.
  • Eine Heisenberg-Stelle ist für das Inland vorgesehen, sie ermöglicht aber auch Auslandsaufenthalte kürzerer oder mittlerer Dauer.
  • [...]
  • Eine Heisenberg-Professur an einer Hochschule im Inland setzt voraus, dass seitens der Hochschulleitung die Finanzierung nach dem Ende der DFG-Förderung zugesagt wird."

...

Hier finden Sie die vollständige Meldung.

(Quelle: DFG Informationen für die Wissenschaft, Nr. 44, 14.07.2017)

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe